Katharina- Ich habe vor 13 Jahren die Diagnose MS bekommen…

Katharina- Ich habe vor 13 Jahren die Diagnose MS bekommen…
10/06/2020 Tegernsee Yoga

Vor ungefähr einem Jahr hatte meine Freundin, die seit Jahren Yoga praktiziert, mich nach langem Bearbeiten endlich überredet, in eine Schnupperstunde zu Andrea mitzukommen und mir das Ganze mal anzusehen! Dies war zu einem Zeitpunkt, zu dem es mir gesundheitlich und psychisch sehr schlecht ging. Ich habe vor 13 Jahren die Diagnose MS bekommen und konnte die letzten Jahre sehr gut damit leben. Ohne irgendwelche bleibenden Schäden oder Einschränkungen konnte ich meinen sportlichen Aktivitäten wie Tennis, joggen, wandern etc. nachgehen. 2018 änderte sich dann alles mit mehreren sehr schweren Schüben innerhalb eines Jahres. Der „Höhepunkt“ war dann ein so schwerer Schub, nach dem ich mehrere Wochen nicht mehr richtig gehen konnte. Nach ein paar Monaten mit Krankengymnastik, begleitet von Depression, folgte die Erkenntnis, dass ich wohl nie wieder Tennis spielen könnte oder joggen gehen und ich mein Leben umstellen müsste. Die MS war nun wirklich spürbar in mein Leben getreten.
Die erste Yogastunde war ein richtig tränenreicher Schock für mich. Mir wurde hier erst bewusst, wie groß die Einschränkungen wirklich waren. Ich konnte kaum mein Gleichgewicht halten, mir fehlte es unglaublich an Kraft für jede Position, vor allem in den Beinen. Das Schlimmste war allerdings die Erkenntnis, dass ich mental total am Boden war. Zunächst wollte ich gar nicht mehr ins Yoga gehen und versank wieder in Depressionen. Doch meine Freundin motivierte mich weiterzumachen und so ging ich weiter zu Andrea und später auch in Isabelles Stunden. Nach einem Jahr nun Ashtanga “Mysore Style” Yoga-Praxis bei Andrea, geht es mir so gut wie nie zuvor. Ich baue nach wie vor extrem an Kraft auf, meine Ausdauer wird wirklich super, das Gleichgewicht kommt zurück und ich habe eine enorme mentale Stärke aufbauen können! Man sagt ja, dass Yoga dabei helfen kann, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Das bedeutet nicht, dass Yoga meine MS heilen kann. Jedoch wirkt Yoga, im Gegensatz zu anderen Sportarten, ganzheitlich auf körperlicher und psychischer Ebene. Yoga bei Andrea und Isabelle hat mir geholfen, mentale Stärke aufzubauen. Ich habe nach und nach wieder eine gesunde und positive Einstellung zu meinem Körper erlernt. Für mich ist Yoga bei Andrea und Isabelle nicht nur eine sportliche gesunde Betätigung, um sich fit zu halten, sondern hilft mir durch körperliche und meditative Praxis, Selbstbewusstsein und Vertrauen in die eigene Kraft, in den eigenen Körper, aufzubauen. Ich danke euch!
Liebe Grüße
Katharina